Spezialisten an Ihrer Seite

Angeborene Immundefekte zählen zu den seltenen Krankheiten; aktuell sind mehr als 200 verschiedene primäre Immundefekte bekannt. Sie können nahezu alle Bestandteile des Immunsystems betreffen; die Diagnose und angemessene Behandlung ist nicht immer einfach und der medizinische Hintergrund extrem komplex.

Deutschlandweit gibt es daher eine Vielzahl von Immundefekt-Ambulanzen und -Schwerpunktzentren, die sich auf die Diagnose und Behandlung von angeborenen Immundefekten bei Kindern und Erwachsenen spezialisiert haben. An diese Ambulanzen können Sie sich wenden, wenn Sie oder Ihr behandelnder Arzt Fragen zu Ihrer Erkrankung haben oder der richtigen Therapie unsicher sind.

Immundefekt-Ambulanzen Kinder

  • Berlin
    Immundefektambulanz der Klinik für Pädiatrie; Charité Berlin
  • Bochum
    Immunologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Katholisches Klinikum Bochum
  • Düsseldorf
    Immundefektambulanz für Kinder und Erwachsene; Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Dresden
    Pädiatrische Immunologie; Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
  • Erlangen
    Ambulanz für Hämatologie/Onkologie, Kinderklinik ; Universitätsklinik Erlangen
  • Frankfurt am Main
    Immundefektambulanz des Universitätsklinikums Frankfurt a.M.; Kinder- und Jugendmedizin
  • Freiburg
    CCI - Centrum für Chronische Immundefizienz; Universitätsklinikum Freiburg
  • Hamburg
    Immundefektambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; UKE
  • Hannover
    Immundefektambulanz des Zentrums für Kinder- und Jugendheilkunde; MHH
  • Kassel
    Klinik für Pädiatrische Hämatologie und Onkologie; Klinikum Kassel
  • Köln
    Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Kliniken der Stadt Köln
  • Krefeld
    Immundefektambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Helios Kliniken Krefeld
  • Leipzig
    Immundefektzentrum Leipzig IDCL; Kinder- und Jugendmedizin; Klinikum St. Georg Leipzig
  • Mainz
    Pädiatrische Immunologie, Universitätsklinikum Mainz
  • Mörfelden - Rhein/Main
    Hämophilie-Zentrum Rhein-Main
  • München I
    IDA  - Immundefektambulanz für Kinder und Jugendliche; Dr. von Haunersches Kinderspital
  • München II
    Kinderklinik München Schwabing
  • Münster
    Immundefektambulanz der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Universitätsklinikum Münster
  • Rostock
    Ambulanz für Hämatologie und Immunologie; Kinderklinik; Universitätsmedizin Rostock
  • Ulm
    Immunologie der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin; Universitätsklinikum Ulm
  • Würzburg
    Immunologische Ambulanz der Kinderklinik; Universitätsklinikum Würzburg

Außerhalb Deutschlands:

Immundefekt-Ambulanzen Erwachsene

  • Bad Abbach
    Klinik und Poliklinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie; Asklepios Klinikum Bad Abbach
  • Berlin
    Immundefektambulanz für Erwachsene; Charité Berlin
  • Dresden
    Pädiatrische Immunologie; Universitätsklinikum Carl Gustav Carus
  • Düsseldorf
    Immundefektambulanz für Kinder und Erwachsene; Universitätsklinikum Düsseldorf
  • Erlangen
    Medizinische Klinik 3 - Rheumatologie und Immunologie; Universitätsklinikum Erlangen
  • Frankfurt am Main
    Immundefektambulanz des Universitätsklinikums Frankfurt a.M.
  • Freiburg
    CCI - Centrum für Chronische Immundefizienz; Universitätsklinikum Freiburg
  • Hamburg
    Immundefektambulanz am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
  • Hannover
    Immundefektambulanz für Erwachsene; MHH - Medizinische Hochschule Hannover
  • Kiel
    Rheumatologische Ambulanz des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein
  • Leipzig I
    Immundefektzentrum Leipzig IDCL; Klinikum St. Georg Leipzig
  • Leipzig II
    Praxis für Klinische Transfusionsmedizin und Immundefizienz
  • München
    Immundefektambulanz für Erwachsene; Klinikum der Universität München
    Nähere Infos bitte bei der dsai anfragen
  • Rostock
    Klinik für Innere Medizin 2 - Rheumatologie/Immunologie; Klinikum Südstadt Rostock
  • Siegen
    Immundefektambulanz für Erwachsene; St. Marien-Krankenhaus Siegen
  • Würzburg
    Rheumatologie/Immunologie der Medizin. Klinik II; Universitätsklinikum Würzburg